4. Wettkampftag - Regionalliga Südwest

Ziel erreicht - Klassenerhalt geschafft –

 

Mit einer sehr starken Leistung beendete unser Team die Regionalliga Südwest 2019 / 2020 und schaffte somit den Klassenerhalt.

Vor dem letzten Wettkampftag in Reutlingen belegten wir in der Tabelle den 5. Platz, jedoch punktgleich mit dem sechstplatzierten SV Litzelstetten. Um den Klassenerhalt sicherzustellen wollten wir den fünften Platz halten.

Im ersten Match gegen BS Nürtingen blieb uns ein Sieg knapp verwehrt. Nach einer 5:3 Führung konnte Nürtingen im letzten Satz zu einem 5.5 ausgleichen. Litzelstetten hingegen konnte das erste Match für sich entscheiden und überholte uns in der Tabelle.  

Das zweite Match gegen die BSG aus Riegel konnten wir in drei Sätzen mit 6:0 klar für uns entscheiden.

Auch im dritten Match, hier immerhin gegen den bisherigen Tabellenzweiten konnten wir uns souverän mit einem 6:0 durchsetzen. Litzelstetten hingegen hatte es mit dem Tabellenführer BSC Schömberg zu tun und musste sich hier mit 6:0 geschlagen geben. Das hieß für uns, dass wir uns wieder auf den 5. Platz vorgearbeitet hatten.

Im anschließenden vierten Match ging es für uns gegen den Tabellenführer. Das Match gestaltete sich ausgeglichen und wurde buchstäblich mit dem letzten Pfeil entschieden. Beim Stande von 4:4 waren im letzten Match beide Teams auf Augenhöhe. Bis zum letzten Pfeil stand es Unentschieden. Hier war das Glück auf unserer Seite, erzielte der dritte Schömberger Sportler eine 8, trafen wir eine 10 und konnten so das Match gegen den Tabellenführer mit 6:4 gewinnen. Litzelstetten hielt mit uns mit und saß uns mit nur einem Punkt Abstand im Nacken.

Nach der Pause mussten wir gegen den Tabellenletzten aus Bruchmühlbach antreten. Auch dieses Match konnten wir überlegen mit 6:0 für uns entscheiden.

Gegen den vorletzten der Tabelle, PSV Reutlingen kamen wir nach anfänglichen Startschwierigkeiten wieder in Tritt und konnten uns letztlich mit 7:3 durchsetzen. Der SV Litzelstetten hatte die beiden Matches ebenfalls gewonnen. So ging es dann mit einem Punkt Unterschied in das entscheidende Match gegen den SV Litzelstetten.

Nach einem sehr guten Start konnten wir den ersten Satz mit 58:57 Ringen für uns entscheiden und hatten die ersten zwei Punkte auf dem Konto. Auch den zweiten Satz konnten wir gewinnen und führten mit 4:0. Der dritte Satz endete Unentschieden und es stand 5:1. Hiermit war klar, dass wird dieses Match nicht mehr verlieren können und den fünften Platz sicher haben. In der Folge endete das Match mit einem 5:5 unentschieden.

 

Mit 5 Siegen und zwei Unentschieden beendete unser Team die diesjährige Ligasaison und darf auch 2020 / 2021 in der Regionalliga Südwest an den Start gehen.

Wir wollen uns an dieser Stelle bei unseren Ligakonkurrenten für den (bis auf eine Ausnahme) fairen und respektvollen Umgang untereinander bedanken, natürlich gratulieren wir auch dem Aufsteiger in die zweite Bundesliga, dem BSC Schömberg. Unserem Team gratulieren wir zu dieser hervorragenden Leistung.   Unser erfolgreiches Ligateam.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok